20 Jahre Zeitzeugenbörse Hamburg.   Der Festakt im Hamburger Rathaus am 14. Dezember 2017

 

Kanonenfutter (1926-1936, 3:20 min)

Karl-August Scholtz berichtet, wie er "in die Fänge der NS" geriet

Vorstellung und Anfänge (1997-2007, 6:34 min)

Start 1997 und Vorstellung der Akteure in der Zeitzeugenbörse Hamburg

Die folgenden Videos sind zusammenfassende Ausschnitte aus der DVD "10 Jahre Zeitzeugenbörse Hamburg"

Wie Kinder Juden diskriminierten (1941, 3:56 min)     

Claus Günther erzählt die Geschichte von seiner großen Scham

Beruflicher Einsatz im Osten (1942-45, 7:41 min)

Emmi Füllenbach schildert ihre Erlebnisse in der besetzten Ukraine

Überleben in Auschwitz (1944/45, 1:58 min)

Marianna Feldbauer erzählt ergreifend: "Da lag schon jemand"!

Attentat auf J.F. Kennedy (1963, 4:29 min)

Eine Welt brach zusammen für Carsten Stern, als er die Nachricht hörte

Aufbruch (1947-53, 4:26 min)

Lore Bünger erinnert sich an die Anfänge und die Lust auf einen Neubeginn

Bilanz nach 10 Jahren (2007, 4:36 min)

Maria Beimel, Historikerin und Mitbegründerin der ZZB, resümmiert