Kooperation mit Rolf Jacobson

 

 

Am Telefon eine Stimme wie aus einem jüngeren Clint Eastwood Film. Klar, bassbetont, mit dem Timbre 'ich bin auf dem richtigen Weg', nur dieses scheppernde, singende Lachen passt nicht. Da fehlt der Vergleich. Wir haben nach unserem Abendblatt-Artikel vom November 2006 ein paar Anfragen erhalten, viele Rückmeldungen von Freunden und alten Arbeitskollegen, aber der Anruf von Rolf Jacobson war etwas Besonderes. "Interessant", was wir machen. Er bastele schon lange mit Ideen zu seiner "Familienchronik", aber filmerisch sei das ein komplexes Teil. Zuerst bin ich skeptisch: Was will er als gestandener Filmemacher von mir Frischling? Als ich ihn später kennenlerne, ergibt sich spontan ein herzlicher Kontakt und es wird klar, dass wir beide Lust auf Kooperation miteinander haben, was dann auch gleich umgesetzt wird. Auf meiner Zeitzeugen-DVD dokumentieren wir parallel mit 2 Kameras das Geschehen in der Schulklasse im 3. DVD-Teil Zeitzeugen machen Schule. Nicht ganz so einfach. Besonders der Ton, für den ich zuständig bin, kommt stellenweise mickrig rüber (für das nächste Mal habe ich die Pfeile in meinem Köcher besser sortiert). Trotzdem gelingt die Sache insgesamt doch recht ordentlich aus dem Stand. Rolf diskutiert noch ganz lebhaft am Ende des Drehs mit den Protagonisten und wir freuen uns auf weitere gemeinsame Projekte.

 

 

Rolf Jacobson hat nach 7 'dunklen' Jahren als Anwalt, wie er sagt, vor 25 Jahren die "offshore agency" gegründet und seitdem an die 700 Produktionen -Dokumentationen, Werbe- und Industriefilme, Features und News- mit seinem kreativen Team hingelegt und gut verkauft. Seit kurzem besteht seine "offshore agency" im wesentlichen nur noch aus ihm selbst. Heißt aber nicht, dass er sich zur Ruhe gesetzt hat. Zusammen mit seiner Frau Irmtraud hat er 2006 an der "Classic-Youngtimer-Rallye" Hamburg-Shanghai mit seinem legendären zum Wohnmobil umgebauten Mercedes Bus MB 609 D-KA von 1987 teilgenommen und das Ganze 80 Tage filmerisch dokumentiert. Herausgekommen ist eine wunderbare DVD, die diese abenteuerliche Reise von Hamburg durch das Baltikum, Russland, Sibirien, die Mongolei mit der Wüste Gobi, über China bis nach Shanghai in zauberhaften Bildern und mit von Rolf Jacobson gesprochenen treffenden Kommentaren einfängt. Beziehen kann man die DVD direkt bei Rolf Jacobson. Eine gute Teilnehmer-Präsentation und Zusammenstellung der Presse zur Rallye findet sich auf www.hamburg-shanghai.com.

 

 

Das mit der Kooperation wird nicht so einfach, denn die Jacobsons sind mit ihrem Mercedes fast mehr auf Achse als in ihrer Volksdorfer Naturhaus-Idylle. Es gibt ja immer noch einen Winkel in der Welt, den es zu entdecken lohnt oder zu dem man gern mal wieder hinfährt. Meine Verbündete heißt "Hannah", die erste Enkeltochter, gerade mal ein paar Wochen alt und von daher noch etwas standortgebunden, aber mit einem Charme, der spielend ausreicht, Männer mit weltweiter Aktivitätslust vom Reisen abzuhalten.

 

 

 

Eine DVD-Kostprobe: Rallye Hamburg-Shanghai